IM FOKUS

7 FileMaker 19-Funktionen, die Sie ab sofort verwenden sollten.

Seit mehr als 30 Jahren geht Claris FileMaker an die Grenzen der Low-Code-Programmierung. Jetzt, mit FileMaker 19, der ersten offenen Version der Plattform, können Benutzer im Jahr 2020 schnell moderne eigene Apps mit den bewährtesten Funktionen auf dem Markt erstellen. 

Wie der langjährige Claris-Entwickler Todd Geist es ausdrückte: „Das ist die größte Release seit 15 Jahren.“ 

Hier finden Sie 7 revolutionäre Funktionen von Claris FileMaker 19, die Sie ab sofort nutzen sollten. Lesen Sie bis zum Ende, um zu erfahren, wie sie einem Unternehmen helfen können, schneller und intelligenter zu arbeiten.

1. Erweitern Sie Ihre eigenen Apps mit JavaScript.

Fügen Sie modulare Komponenten zu Ihrer App hinzu, indem Sie JavaScript-Pakete aus fertig verfügbaren kostenlosen oder kostenpflichtigen Bibliotheken einbetten. Jetzt können Sie in Minutenschnelle animierte Grafiken, Datenvisualisierung, Karten, Kalender und mehr einbetten, indem Sie eines von Millionen existierender Pakete aus der weltweit beliebtesten Programmiersprache <link to blog> verwenden. Haben Sie noch weitergehende Ambitionen? Verwenden Sie JavaScript, um das nächste großartige Feature oder Addon selbst zu erstellen. 

2. Erstellen und nutzen Sie Drag-and-Drop-Addons.

Selbst ohne tiefschürfende Entwicklungskenntnisse können Sie jetzt robuste Apps mit Drag-and-Drop zusammenstellen. Addons wie Kanban-Tafeln, Fotogalerien, Barcode-Generatoren, Zeitleisten für Aktivitäten, Statusbalken, Editoren und vieles mehr werden bald auf dem Claris Marketplaceverfügbar sein. Sie können auch Addons mit JavaScript, Webdiensten oder nativer FileMaker-Programmierung erstellen. Oder Sie verkaufen sie auf dem Claris Marketplace und nutzen sie selbst für unbegrenzte Möglichkeiten in FileMaker-Apps. 

3. Erstellen Sie intelligentere Anwendungen mit Siri-Kurzbefehlen und Apple Core ML.

Fügen Sie Ihrer eigenen App Siri-Kurzbefehle hinzu, um Sprachbefehle zu aktivieren, mit denen Automatisierungen ausgeführt, das Inventar aktualisiert oder ein Prozess gestartet werden kann. 

Verwenden Sie Apple Core ML, um maschinelles Lernen in Ihre eigenen Apps zu integrieren und so eine schnelle Stimmungsanalyse, Bildklassifizierung, Objekterkennung, Gesichtserkennung, Textvorhersage, Sprecheridentifizierung und vieles mehr zu ermöglichen. Integrieren Sie Modelle für maschinelles Lernen direkt in iOS- und macOS-Anwendungen, indem Sie CPU und Grafikprozessor des Geräts nutzen. Sie legen gerade erst los? Nutzen Sie ein vortrainiertes maschinelles Lernmodell von GitHub, um Ihr Modell per Drag-and- Drop in ein gewünschtes Containerfeld zu ziehen. 

Dank FileMaker 19 haben kleine Unternehmen Zugang zu bezahlbarem maschinellem Lernen. #PowerToTheProblemSolvers

4. Setzen Sie Near Field Communications (NFC)-Tags ein.

Erstellen Sie Apps mit NFC-Tag-Lesern, um den Zugang zu Events zu optimieren, Zahlungen zu verwalten oder einen neuen Workflow zu starten. NFC-Tags können mit nahezu beliebigen Informationen programmiert und dann am physischen Standort Ihres Unternehmens verwendet oder in Produkte eingebettet werden. Die Tags ermöglichen es Smartphones oder NFC-fähigen Geräten, Schlüsselinformationen zu lesen, wenn sie sich in der Nähe des Tags befinden. 

5. Hosting, wo es gebraucht wird.

Jetzt können Sie Ihre Apps auf Linux, einem Open-Source-Standardbetriebssystem, bereitstellen. Linux ist eine der günstigsten und besten Möglichkeiten für kleine Unternehmen, Server zu hosten. Das Betriebssystem ist sicher, einfach zu bedienen, vielseitig und schnell. Zudem handelt es sich um eine Plattform, der Ihre IT-Abteilung vertraut und die sie gut kennt. 

6. Beginnen Sie in der Cloud, bleiben Sie in der Cloud.

Pushen Sie Apps direkt in die Cloud, ohne Konfiguration und Einsatz, indem Sie neue Apps direkt in Claris FileMaker Cloud von Claris FileMaker Pro aus in einem einzigen Schritt erstellen. Dieser Ansatz umgeht den mehrstufigen Konfigurations- und Upload-Prozess. Apps werden sofort verfügbar, um sie mit Ihrem Team gemeinsam nutzen zu können. 

Stellen Sie sich vor, wie schnell Sie manuelle oder papierbasierte Prozesse beseitigen könnten, die jetzt, da Ihre Kollegen von zu Hause aus arbeiten, auf digital umgestellt werden müssen.

7. „Stopp. Beantworten Sie DAS zuerst.“ Ja, Karten sind verfügbar.

Langjährige Entwickler von FileMaker sind von den Möglichkeiten von Karten, die mit FileMaker 16 eingeführt wurden, begeistert. Die neueste Version bringt diese Funktion der Benutzeroberfläche zu FileMaker WebDirect und erfüllt damit einen der wichtigsten Funktionswünsche der Claris-Community. Karten erfordern weniger Scripting als ein modales Popover, so dass Sie Apps schneller erstellen und Daten aus anderen Tabellen einfach anzeigen können, oder fungieren als einfaches Werkzeug für Auswahlen. 

FileMaker 19 im Einsatz bei Joe's Auto Repair.

Lassen Sie uns anhand eines Beispiels aus der realen Welt untersuchen, wie diese Funktionen zum Leben erweckt werden: Joe's Auto Repair. 

Eine neue Kundin betritt mit einem Teil ihres Autos in der Hand den Verkaufsraum der Werkstatt. Sie sagt: „Das fiel heute Morgen von meinem Auto ab.“ Sie gibt das Teil Joe und er öffnet mit seinem iPhone die Teile- und Inventar-App, die er auf Claris FileMaker 19 erstellt hat.

Joe sagt: „Hey Siri, habe ich noch mehr davon?“ Ein Siri-Kurzbefehl öffnet die Foto-Funktion seiner App, um ein Foto von dem Teil in seiner Hand zu machen. Sobald das Bild erfasst wurde, beginnt ein automatisierter maschineller Lernprozess zur Erkennung des Teils. 

Mit dem identifizierten Teil öffnet die App dann einen NFC-Leser, der das Lesen von NFC-Tags im Multimodus ermöglicht. Joe geht zu seinem Lager, wo er die Teile mit NFC-Aufklebern versehen hat, und bewegt sein Telefon über einige Kisten, von denen er glaubt, dass sich das Teil in ihnen befinden könnte. 

Er bestätigt im Nu, dass das Teil nicht auf Lager ist, und bestellt mit einem Mausklick ein neues Teil. Mit der neuen Bestellung wird über Claris Connect ein mehrstufiger Workflow gestartet, der die Bestellung an seinen Lieferanten übermittelt, seine Inventar-App mit dem Lieferdatum aktualisiert und ein Popup (über die Karten-Benutzeroberfläche) zum Erstellen eines neuen Kundendatensatzes in seinem Salesforce CRM anzeigt. 

Schließlich kennzeichnet der Workflow das Teil mit dem Kundendatensatz und konfiguriert Benachrichtigungen für Joe und seine Kundin. Wenn das neue Teil eintrifft, werden beide per SMS und über Joes E-Mail-Plattform MailChimp benachrichtigt.

Und einfach so erspart FileMaker 19 Joe jeden Tag mehrere Stunden Arbeit.

Möchten Sie Ihre eigene App verbessern oder eine neue erstellen? Laden Sie eine kostenlose Testversion herunter und beginnen Sie mit der Erkundung!